Gelbe Füße

Kurz nach der Einschulung begaben sich die 23 Kinder der neuen 1. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Giersdorf und zwei Polizisten ins Dorf, um die obligatorischen “gelben Füße” auf die Straße zu sprühen. Die Kinder begegnen diesen Fußabdrücken auf ihrem Weg in die Schule und sollen an markanten Punkten Sicherheit beim Überqueren der Straßen gewinnen. Bei dieser Gelegenheit wurde auch besprochen, wie die Kinder sich richtig im Verkehr und an der Bushaltestelle verhalten. Für Werner Remmers, der jahrzehntelang die Schulanfänger begleitet hat, war der diesjährige Gang von der Schule ins Dorf, bewaffnet mit Sprühdose und Fußschablone der Letzte.
Wir wünschen Herrn Remmers einen angenehmen Start in die Pension und bedanken uns besonders herzlich für seine Hilfe und Unterstützung in der Vergangenheit!